Porträt Sarah Kohler Sarah Kohler

Dr. Sarah Kohler

  • Institut für Technikzukünfte
    Department für Wissenschaftskommunikation

    Gebäude 20.30
    Raum 4.019
    Englerstraße 2
    D-76131 Karlsruhe

    Sprechstunde:

    Vereinbarung per Mail

CV

Seit 09/2018

Akademische Mitarbeiterin (PostDoc)

Institut für Technikzukünfte, Department für Wissenschaftskommunikation
Karlsruher Institut für Technologie

07/2018

Forschungsprojektaufenthalt

Institut für Kommunikationswissenschaft
Friedrich-Schiller-Universität Jena

02/2018

Lehraufenthalt

Faculdade de Letras da Universidade de Lisboa
Portugal

04/2017 – 08/2018

Senior Scientist

Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

01/2017

Abschluss der Promotion, magna cum laude
Thema: „Die Aggregation von Zeitdaten im Agenda Setting-Ansatz“

09/2012-03/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Kommunikationswissenschaft
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

10/2013 – 07/2015

Lehrauftrag: Dozentin für Medienstatistik

Business Information Technology School, Berlin und Iserlohn

10/2009 – 03/2012

Studium Master of Arts Kommunikationswissenschaft

Schwerpunkt: Strategische Kommunikation
Institut für Kommunikationswissenschaft
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

10/2006 – 07/2009

 

Studium Bachelor of Arts Kommunikationswissenschaft

Institut für Kommunikationswissenschaft, Münster
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Drittmittelprojekte

Prediction of Significant Preprint Papers for Science and Science Journalism.
Fördersumme: € 120.000
Förderer: VW-Stiftung

 

Überprüfung von Darstellungsformaten für Messergebnisse niederfrequenter Felder und deren Bedeutung für die Risikokommunikation
Fördersumme: € 170.000
Förderer: Bundesamt für Strahlenschutz
zusammen mit Dr. Melanie Leidecker-Sandmann

 

 

Publikationen

 

Monografien

  • Kohler, S. (2019): Die Aggregation und Analyse von Zeitdaten im Agenda Setting-Ansatz. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Kohler, S. (2018): Prokrastination und Mediennutzung. Edition Forschung. Münster: Lit-Verlag.*

Aufsätze in Peer-Reviewed Journals

  • Buz, C.; Promies, N.; Kohler, S.; Lehmkuhl, M. (accepted). Validierung von NER-Verfahren zur automatisierten Identifikation von Akteur:innen in deutschsprachigen journalistischen Texten. Studies in Communication and Media.*
  • Koinig, I.; Kohler, S. (accepted). Vaccination: Hesitancy and Acceptance. The International Encyclopedia of Health Communication. Wiley.*
  • Kohler, S.; Dietrich, T. C. (2021). Potentials and Limitations of Educational Videos on YouTube for Science Communication. Frontiers in Communication. DOI: 10.3389/fcomm.2021.581302  SocArXiv Preprint (2020): 10.31235/osf.io/w4d9c*
  • Koinig, I.; Kohler, S. (2021). On the Relationship Between Skepticism Towards and Reactance to Health Messages: The Special Case of Online Communication on Tick-Borne Encephalitis. Frontiers in Communication, DOI: 10.3389/fcomm.2021.737800*
  • Hennig, A.; Kohler, S. (2020). Einflussfaktoren bei der Social-Media-Nutzung in der Wissenschaftskommunikation. Publizistik, 65(4), 593-615. DOI: 10.1007/s11616-020-00618-z *
  • Kohler, S.; Koinig, I. (2020). Health and Scientific Frames in Online Communication of Tick-Borne Encephalitis: Antecedents of Frame Recognition. Media & Communication, 8(2). DOI: 10.17645/mac.v8i2.2859

Aufsätze in Sammelbänden

  • Kohler, S. (accepted, ET 2022). Die Auswahl von Zeiträumen und Startzeitpunkten in der Zeitreihenanalyse. In: Jünger, J.; Gochermann, U.; Peter, C.; Bachl, M. (Hrsg.) Grenzen, Probleme und Lösungen bei der Stichprobenziehung. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Kohler, S. (accepted, ET 2022). Die Messung von Involvement: Selected works of Herbert E. Krugman „Consumer Behavior and Advertising Involvement“. In: Meitz, T.; Borchers, N.; Naderer, B. (Hrsg.). Schlüsselwerke der Werbewirkungsforschung. Springer Fachmedien.
  • Osterheider, A., Leidecker-Sandmann, M.; Kohler, S.; Stollorz, V.; Bittkowski, M.; Milhahn, Y.; Lehmkuhl, M. (2021). Expert*innen auf dem Gebiet der SynBio. Eine Recherche unter Anwendung des ExpertExplorers. In: Fehse, B. et al. (Hrsg.). Fünfter Gentechnologiebericht. Nomos. doi: 10.5771/9783748927242-575
  • Kohler, S.; Storll, D.; Gehrau, V. (2016): Fußball-WM in der Werbung: Überaktivierung ohne Transferleistung? In: Zurstiege, G.; Schlütz, D. (Hrsg.): Sozialität und Werbung. Köln: Herbert von Halem-Verlag
  • Kohler, S.; Schulte, J.; Gehrau, V. (2014): Fernsehwerbung 2.0 – Die Rezeption von Werbespots auf YouTube und ihre Beziehung zu Offline-Rezeptionsindikatoren. In: Schramm, H.; Knoll, J. (Hrsg.): Innovation der Persuasion. Die Qualität der Werbe- und Markenkommunikation in neuen Medienwelten. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Gehrau, V.; Pruisken, K.; Kohler, S. (2011): Die Fußball-WM 2010 in der Fernsehwerbung: Attraktive Abwechslung oder nervige Überfrachtung? In: Schierl, T.; Schaaf, D. (Hrsg.): Sport und Werbung. Köln: Herbert von Halem-Verlag.

Aufsätze ohne peer review

Preprints

  • Kohler, S.; Promies, N.; Lehmkuhl, M. (2020): Patterns in the journalistic selection of neuroscientific research results. SocArXiv Preprint: 10.31235/osf.io/s9dy7
  • Kohler, S.; Dietrich, Tabea C. (2020) Potentials and Limitations of Educational Videos on YouTube for Science Communication. SocArXiv Preprint: 10.31235/osf.io/w4d9c

Projektabschlussberichte

  • Leidecker-Sandmann, M; Kohler, S.; Osterheider, A.; Niemann, P.; Lehmkuhl, M. (2020): Überprüfung von Darstellungsformaten für Messergebnisse niederfrequenter Felder und deren Bedeutung für die Risikokommunikation. [Abschlussbericht] Bundesamt für Strahlenschutz. https://doris.bfs.de/jspui/handle/urn:nbn:de:0221-2020060822215

 

Vorträge und Präsentationen

  • Kohler, S. (2019): Die Auswahl und Analyse zeitlicher Untersuchungseinheiten von digitalen Medien. Tagung DGPuK FG Methoden, Greifswald.
  • Koppers, L.; Kohler, S.; Bittkowski, M.; Promies, N.; Stollorz, V.; Lehmkuhl, M. (2019): Entwicklung von Methoden und Tools für eine datengestützte Wissenschaftskommunikation. Deutsche Gesellschaft für Statistik, Statistische Woche 2019. Trier.
  • Kohler, S.; Meitz, T.; Langmann, K. (2019): An Experimental Revision of Heuristic and Systematic Information Processing of Search Engine-Based Health Information. ICA, 69th Conference. Washington, D.C., USA.
  • Fürst, S.; Prinzing, M.; Eisenegger, M.; Kohler, S. (2019): Medien-und Kommunikationswissenschaft als «Öffentliche Wissenschaft»? Zur Verantwortung des Fachs gegenüber Gesellschaft und Öffentlichkeit. Kommunikationswissenschaftliche Tage 2019, ÖGK. Wien, Österreich.
  • Kohler, S.; Bødker, H. (2018): Time and Temporalities in the Digital Age [panel].  ECREA, 7th Conference. Lugano, Schweiz.
  • Kohler, S. (2018): „Absolute, true, and mathematical time” – Communication Research and its Conceptualization of Time in the Digital Age and Why Isaac Newton Would Have Liked it. ECREA, 7th Conference. Lugano, Schweiz.
  • Kohler, S. (2018): The Relevance of Information Literacy for Adolescents in Times of Fake News in Social Media. ICA, 68th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Kohler, S. (2017): The Adaptation of Temporal Structures in Times of Mediatization. The Two Approaches of Spiegel Online. Konferenz „The Mediatization of Time: New Perspectives on Media, Data and Temporality“. Bremen.
  • Kohler, S. (2016): The Aggregation of Time in Agenda Setting Research. ECREA, 6th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Mallek, S.; Lieb, B.; Derksen, A.; Kohler, S. (2016): Music on – Surroundings off. Situative Escapism on Public Transportation via Listening to Music. ECREA, 6th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Kohler, S.; Taubenrauch, C. (2015): Outlining the Role of Interpersonal Communication for Advertising Research. Symposium ECREA Section Interpersonal Communication and Social Interaction. Aarhus, Dänemark.
  • Kohler, S. (2015): Procrastination and Media Use as Escapism: Same same but different? 9th Procrastination Research Conference. Bielefeld.
  • Kohler, S. (2015): The Aggregation of Time in Agenda Setting Research. ICA, 65th Conference. San Juan, Puerto Rico.
  • Kohler, S.; Storll, D.; Gehrau, V.; Schulte, J. (2014): Fußball-WM in der Werbung: Überaktivierung ohne Transferleistung? Symposium DGPuK Ad-hoc Gruppe Werbekommunikation. Mainz.
  • Kohler, S. (2014): Procrastination and Media Use as Escapism. ECREA, 5th Conference. Lissabon, Portugal.
  • Herbers, M.; Kohler, S.; Middendorf, H.; Volpers, A.; Zaynel, N. (2014): Ready, steady, cook! German TV Cooking Shows as a Mirror of Social Change. A Cultural-Historical Analysis. ECREA, 5th Conference. Lissabon, Portugal.
  • Kohler, S. (2014): Die vierte Phase? Medienwandel in Anlehnung an Joshua Meyrowitz. DGPuK, 59. Jahrestagung. Passau.
  • Kohler, S. (2014): Zeitaggregate und Zeitverzug. 6. IfKW Mediengespräch „The Future Trends of Agenda Setting“. München.
  • Kohler, S. (2014): Die Interpretation von Effekten bei unterschiedlichen Zeitmodellierungen. 6. Doktorandenworkshop, DGPuK FG Rezeptions- und Wirkungsforschung. Hannover.
  • Kohler, S. (2013): Verloren in Zeit und Raum: Prokrastination und eskapistische Mediennutzung. DGPuK, 58. Jahrestagung. Mainz.
  • Kohler, S.; Schulte, J.; Gehrau, V.: Fernsehwerbung 2.0 (2012): Die Rezeption von Werbespots auf YouTube und ihre Beziehung zu Offline-Rezeptionsindikatoren. Symposium DGPuK Ad-hoc Gruppe Werbekommunikation. Würzburg.
  • Kohler, S.; Taubenrauch, C. (2012): Models of Mass Media and Conversation Effects. Symposium ECREA TWG Advertising in Communication and Media Research. Tübingen.
  • Kohler, S. (2012): Facebook statt Hausarbeit. Das Aufschiebeverhalten von Studierenden. Ringvorlesung des Semesterspiegels Münster. Münster.