Porträt Sarah Kohler Sarah Kohler

Dr. Sarah Kohler

  • Institut für Technikzukünfte
    Department für Wissenschaftskommunikation

    Gebäude 20.30
    Raum 4.019
    Englerstraße 2
    D-76131 Karlsruhe

    Sprechstunde:

    Vereinbarung per Mail

Hinweis

Sarah Kohler ist zum 1. März 2022 an die Heinirch Heine Universität Düsseldorf gewechselt. Bei Fragen zum Praktikum wenden Sie sich bitte an Herrn Nils Bienzeisler.

CV

Seit 09/2018

Akademische Mitarbeiterin (PostDoc)

Institut für Technikzukünfte, Department für Wissenschaftskommunikation
Karlsruher Institut für Technologie

07/2018

Forschungsprojektaufenthalt

Institut für Kommunikationswissenschaft
Friedrich-Schiller-Universität Jena

02/2018

Lehraufenthalt

Faculdade de Letras da Universidade de Lisboa
Portugal

04/2017 – 08/2018

Senior Scientist

Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

01/2017

Abschluss der Promotion, magna cum laude
Thema: „Die Aggregation von Zeitdaten im Agenda Setting-Ansatz“

09/2012-03/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Kommunikationswissenschaft
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

10/2013 – 07/2015

Lehrauftrag: Dozentin für Medienstatistik

Business Information Technology School, Berlin und Iserlohn

10/2009 – 03/2012

Studium Master of Arts Kommunikationswissenschaft

Schwerpunkt: Strategische Kommunikation
Institut für Kommunikationswissenschaft
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

10/2006 – 07/2009

 

Studium Bachelor of Arts Kommunikationswissenschaft

Institut für Kommunikationswissenschaft, Münster
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Drittmittelprojekte

Prediction of Significant Preprint Papers for Science and Science Journalism.
Fördersumme: € 120.000
Förderer: VW-Stiftung

 

Überprüfung von Darstellungsformaten für Messergebnisse niederfrequenter Felder und deren Bedeutung für die Risikokommunikation
Fördersumme: € 170.000
Förderer: Bundesamt für Strahlenschutz
zusammen mit Dr. Melanie Leidecker-Sandmann

 

 

Publikationen

 

Monografien

  • Kohler, S. (2019): Die Aggregation und Analyse von Zeitdaten im Agenda Setting-Ansatz. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Kohler, S. (2018): Prokrastination und Mediennutzung. Edition Forschung. Münster: Lit-Verlag.*

Aufsätze in Peer-Reviewed Journals

  • Buz, C.; Promies, N.; Kohler, S.; Lehmkuhl, M. (accepted). Validierung von NER-Verfahren zur automatisierten Identifikation von Akteur:innen in deutschsprachigen journalistischen Texten. Studies in Communication and Media.*
  • Koinig, I.; Kohler, S. (accepted). Vaccination: Hesitancy and Acceptance. The International Encyclopedia of Health Communication. Wiley.*
  • Kohler, S.; Dietrich, T. C. (2021). Potentials and Limitations of Educational Videos on YouTube for Science Communication. Frontiers in Communication. DOI: 10.3389/fcomm.2021.581302  SocArXiv Preprint (2020): 10.31235/osf.io/w4d9c*
  • Koinig, I.; Kohler, S. (2021). On the Relationship Between Skepticism Towards and Reactance to Health Messages: The Special Case of Online Communication on Tick-Borne Encephalitis. Frontiers in Communication, DOI: 10.3389/fcomm.2021.737800*
  • Hennig, A.; Kohler, S. (2020). Einflussfaktoren bei der Social-Media-Nutzung in der Wissenschaftskommunikation. Publizistik, 65(4), 593-615. DOI: 10.1007/s11616-020-00618-z *
  • Kohler, S.; Koinig, I. (2020). Health and Scientific Frames in Online Communication of Tick-Borne Encephalitis: Antecedents of Frame Recognition. Media & Communication, 8(2). DOI: 10.17645/mac.v8i2.2859

Aufsätze in Sammelbänden

  • Kohler, S. (accepted, ET 2022). Die Auswahl von Zeiträumen und Startzeitpunkten in der Zeitreihenanalyse. In: Jünger, J.; Gochermann, U.; Peter, C.; Bachl, M. (Hrsg.) Grenzen, Probleme und Lösungen bei der Stichprobenziehung. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Kohler, S. (accepted, ET 2022). Die Messung von Involvement: Selected works of Herbert E. Krugman „Consumer Behavior and Advertising Involvement“. In: Meitz, T.; Borchers, N.; Naderer, B. (Hrsg.). Schlüsselwerke der Werbewirkungsforschung. Springer Fachmedien.
  • Osterheider, A., Leidecker-Sandmann, M.; Kohler, S.; Stollorz, V.; Bittkowski, M.; Milhahn, Y.; Lehmkuhl, M. (2021). Expert*innen auf dem Gebiet der SynBio. Eine Recherche unter Anwendung des ExpertExplorers. In: Fehse, B. et al. (Hrsg.). Fünfter Gentechnologiebericht. Nomos. doi: 10.5771/9783748927242-575
  • Kohler, S.; Storll, D.; Gehrau, V. (2016): Fußball-WM in der Werbung: Überaktivierung ohne Transferleistung? In: Zurstiege, G.; Schlütz, D. (Hrsg.): Sozialität und Werbung. Köln: Herbert von Halem-Verlag
  • Kohler, S.; Schulte, J.; Gehrau, V. (2014): Fernsehwerbung 2.0 – Die Rezeption von Werbespots auf YouTube und ihre Beziehung zu Offline-Rezeptionsindikatoren. In: Schramm, H.; Knoll, J. (Hrsg.): Innovation der Persuasion. Die Qualität der Werbe- und Markenkommunikation in neuen Medienwelten. Köln: Herbert von Halem-Verlag.
  • Gehrau, V.; Pruisken, K.; Kohler, S. (2011): Die Fußball-WM 2010 in der Fernsehwerbung: Attraktive Abwechslung oder nervige Überfrachtung? In: Schierl, T.; Schaaf, D. (Hrsg.): Sport und Werbung. Köln: Herbert von Halem-Verlag.

Aufsätze ohne peer review

Preprints

  • Kohler, S.; Promies, N.; Lehmkuhl, M. (2020): Patterns in the journalistic selection of neuroscientific research results. SocArXiv Preprint: 10.31235/osf.io/s9dy7
  • Kohler, S.; Dietrich, Tabea C. (2020) Potentials and Limitations of Educational Videos on YouTube for Science Communication. SocArXiv Preprint: 10.31235/osf.io/w4d9c

Projektabschlussberichte

  • Leidecker-Sandmann, M; Kohler, S.; Osterheider, A.; Niemann, P.; Lehmkuhl, M. (2020): Überprüfung von Darstellungsformaten für Messergebnisse niederfrequenter Felder und deren Bedeutung für die Risikokommunikation. [Abschlussbericht] Bundesamt für Strahlenschutz. https://doris.bfs.de/jspui/handle/urn:nbn:de:0221-2020060822215

 

Vorträge und Präsentationen

  • Kohler, S. (2019): Die Auswahl und Analyse zeitlicher Untersuchungseinheiten von digitalen Medien. Tagung DGPuK FG Methoden, Greifswald.
  • Koppers, L.; Kohler, S.; Bittkowski, M.; Promies, N.; Stollorz, V.; Lehmkuhl, M. (2019): Entwicklung von Methoden und Tools für eine datengestützte Wissenschaftskommunikation. Deutsche Gesellschaft für Statistik, Statistische Woche 2019. Trier.
  • Kohler, S.; Meitz, T.; Langmann, K. (2019): An Experimental Revision of Heuristic and Systematic Information Processing of Search Engine-Based Health Information. ICA, 69th Conference. Washington, D.C., USA.
  • Fürst, S.; Prinzing, M.; Eisenegger, M.; Kohler, S. (2019): Medien-und Kommunikationswissenschaft als «Öffentliche Wissenschaft»? Zur Verantwortung des Fachs gegenüber Gesellschaft und Öffentlichkeit. Kommunikationswissenschaftliche Tage 2019, ÖGK. Wien, Österreich.
  • Kohler, S.; Bødker, H. (2018): Time and Temporalities in the Digital Age [panel].  ECREA, 7th Conference. Lugano, Schweiz.
  • Kohler, S. (2018): „Absolute, true, and mathematical time” – Communication Research and its Conceptualization of Time in the Digital Age and Why Isaac Newton Would Have Liked it. ECREA, 7th Conference. Lugano, Schweiz.
  • Kohler, S. (2018): The Relevance of Information Literacy for Adolescents in Times of Fake News in Social Media. ICA, 68th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Kohler, S. (2017): The Adaptation of Temporal Structures in Times of Mediatization. The Two Approaches of Spiegel Online. Konferenz „The Mediatization of Time: New Perspectives on Media, Data and Temporality“. Bremen.
  • Kohler, S. (2016): The Aggregation of Time in Agenda Setting Research. ECREA, 6th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Mallek, S.; Lieb, B.; Derksen, A.; Kohler, S. (2016): Music on – Surroundings off. Situative Escapism on Public Transportation via Listening to Music. ECREA, 6th Conference. Prag, Tschechische Republik.
  • Kohler, S.; Taubenrauch, C. (2015): Outlining the Role of Interpersonal Communication for Advertising Research. Symposium ECREA Section Interpersonal Communication and Social Interaction. Aarhus, Dänemark.
  • Kohler, S. (2015): Procrastination and Media Use as Escapism: Same same but different? 9th Procrastination Research Conference. Bielefeld.
  • Kohler, S. (2015): The Aggregation of Time in Agenda Setting Research. ICA, 65th Conference. San Juan, Puerto Rico.
  • Kohler, S.; Storll, D.; Gehrau, V.; Schulte, J. (2014): Fußball-WM in der Werbung: Überaktivierung ohne Transferleistung? Symposium DGPuK Ad-hoc Gruppe Werbekommunikation. Mainz.
  • Kohler, S. (2014): Procrastination and Media Use as Escapism. ECREA, 5th Conference. Lissabon, Portugal.
  • Herbers, M.; Kohler, S.; Middendorf, H.; Volpers, A.; Zaynel, N. (2014): Ready, steady, cook! German TV Cooking Shows as a Mirror of Social Change. A Cultural-Historical Analysis. ECREA, 5th Conference. Lissabon, Portugal.
  • Kohler, S. (2014): Die vierte Phase? Medienwandel in Anlehnung an Joshua Meyrowitz. DGPuK, 59. Jahrestagung. Passau.
  • Kohler, S. (2014): Zeitaggregate und Zeitverzug. 6. IfKW Mediengespräch „The Future Trends of Agenda Setting“. München.
  • Kohler, S. (2014): Die Interpretation von Effekten bei unterschiedlichen Zeitmodellierungen. 6. Doktorandenworkshop, DGPuK FG Rezeptions- und Wirkungsforschung. Hannover.
  • Kohler, S. (2013): Verloren in Zeit und Raum: Prokrastination und eskapistische Mediennutzung. DGPuK, 58. Jahrestagung. Mainz.
  • Kohler, S.; Schulte, J.; Gehrau, V.: Fernsehwerbung 2.0 (2012): Die Rezeption von Werbespots auf YouTube und ihre Beziehung zu Offline-Rezeptionsindikatoren. Symposium DGPuK Ad-hoc Gruppe Werbekommunikation. Würzburg.
  • Kohler, S.; Taubenrauch, C. (2012): Models of Mass Media and Conversation Effects. Symposium ECREA TWG Advertising in Communication and Media Research. Tübingen.
  • Kohler, S. (2012): Facebook statt Hausarbeit. Das Aufschiebeverhalten von Studierenden. Ringvorlesung des Semesterspiegels Münster. Münster.