Illustration Schreibtischuntensillien und Dokumente
Neue Publikation (open access!)
17.11.22

Melanie Leidecker-Sandmann und Markus Lehmkuhl haben ein Extended Paper zur Akteur:innen- und Aussagenstruktur in medialen Diskursen über gesundheitliche Risikophänomene veröffentlicht. Dafür haben sie 4.543 Artikel zu Themen wie Corona, Ebola oder Grippe inhaltsanalytisch untersucht. Zentrale Ergebnisse: Der Coronadiskurs wird von politischen Akteur:innen & Interessenvertreter:innen dominiert. Wissenschaftler:innen spielten darin keine dominierende Rolle & äußerten in der Corona-Debatte moderat häufiger politisierte Statements als in den Vergleichsdebatten.

Zur Publikation
Zeitungsüberschriften zum Thema KI
Lange Nacht der Wissenschaft
14.11.2022

Monika Hanauska zeigt am 18.11. um 23 Uhr bei der Langen Nacht der Wissenschaft, wie man sich aus einer diskurslinguistischen Analyseperspektive der Vielzahl an Sichtweisen auf KI annähern kann. Dabei steht im Vordergrund, dass durch die mannigfaltigen Beiträge zum Diskurs rund um KI auch gemeinschaftlich Wissen über KI hervorgebracht wird. Gleichzeitig soll beleuchtet werden, welcher Anteil hieran auch der sprachlichen Gestaltung von Texten über KI zukommt.

Der Vortrag findet im Triangel Open Space statt.

Weitere Infos
LOGO RHET AI
Workshop-Beitrag: Konzeptualisierungen von KI in den deutschsprachigen Medien
14.11.2022

Im Rahmen des deutsch-chinesischen Workshops "Intercultural Understanding of Technology and Artificial Intelligence" (17./18.11.2022) stellt Monika Hanauska (RHET AI, Unit 1) einen Überblick über verschiedene Konzeptualisierungen von Künstlicher Intelligenz in der deutschen Presseberichterstattung vor und verknüpft diesen mit Überlegungen zu den Potenzialen eines diskurslinguistischen Analyseansatzes.

Artificial Friday
Online-Kolloquium Artificial Friday geht weiter ab 04.11.2022
19.10.2022

Nach einem gelungenen Einstand im Sommersemester 2022 geht der Artificial Friday im Wintersemester 2022/23 weiter. Das Online-Kolloquium beschäftigt sich an vier Freitagen aus linguistischen Perspektiven mit künstlicher Intelligenz.

Den Auftakt gestalten Olaf Kramer (Tübingen) zum Thema "Rhetorik des KI-Diskurses", gefolgt von Derya Gür-Seker (Essen) mit dem Vortragstitel "Let's talk about KI! Eine Social-Media-Analyse" am 04. November 2022 von 14:00-16:00 Uhr.

Termine & Anmeldung

Über uns

Seit dem 1. Januar 2019 ist das Department für Wissenschaftskommunikation ein Teil des Instituts für Technikzukünfte (ITZ). Das ITZ wurde 2017 gegründet und widmet sich der geistes- und sozialwissenschaftlichen Reflexion zum Verhältnis von Mensch, Technik und Umwelt. Es gliedert sich derzeit in die wissenschaftlich eigenständigen Teilinstitute für Geschichte, Philosophie – und nun auch Wissenschaftskommunikation.

Sie finden hier Aktuelles aus unserer Arbeitsgruppe, Informationen zu unseren Forschungsthemen und unserem Forschungsprofil, und Sie erfahren mehr über unseren Bachelorstudiengang Wissenschaft - Medien - Kommunikation sowie den gleichnamigen neuen Masterstudiengang, der zum Wintersemester 2015/16 gestartet ist.

Wegen der Corona-Krise erreichen Sie das WMK-Team derzeit am besten per Mail. Der Anrufbeantworter des Studierendensekretariats wird regelmäßig abgehört.

Aktuelle Infos des KIT finden Sie in diesem FAQ.

Beachten Sie auch die Hinweise des Zentrums für Mediales Lernen zur Online-Lehre.