Franziska Buresch privat

Franziska Buresch

  • Gebäude 20.30

    Raum 4.016

    Englerstraße 2

    D - 76131 Karlsruhe

     

     

Curriculum Vitae

Franziska Buresch studierte Gymnasiallehramt in den Fächern Deutsch und Chemie am Karlsruher Institut für Technologie. In ihrer Abschlussarbeit untersuchte sie Formen der Wissenschaftspopularisierung im 19. Jahrhundert anhand der Zeitschrift "Die Natur". Nach ihrem Abschluss 2020 arbeitete sie als Lehrbeauftragte im Schnittstellenbereich Wissenschaftskommunikation und Linguistik am Institut für Technikzukünfte des KIT. Seit 2022 ist sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Seit 2022 arbeitet sie außerdem freiberuflich für die Landeszentrale für politische Bildung und führt Projekttage für Schüler*innen im Bereich Verschwörungstheorien durch. 

Forschungsinteressen

  • Kognitive Semantik
  • Wissenschaftspopularisierung
  • Diskurse über Wissenschaft
  • Wissenschaftsleugnung und Verschwörungstheorien